Leistungen

Unsere Leistungen von A-Z

- Akademische Forschungspraxis der Universität Heidelberg
- Anträge für Reha, Rente und Schwerbehinderung
- Ausbildungspraxis

- Belastungs EKG
- Betreuung von Intensivpatienten zu Hause
- BG-Unfallbehandlung  (Schul-, Sport- und Arbeitsunfälle etc.)

- Carotisdoppler
- Chirugische Grundversorgung

- DMP Asthma, COPD, Diabetes, KHK

- EKG

- Fahrerlaubnisatteste für Klasse 2 und Taxifahrer
- Fortbildungsbeauftragter

- Gefäßdoppler, ABI-Doppler
- Gelbfieberimpfstelle

- Hausarztprogramm
- Hausärztlicher Qualitätszirkel
- Hausbesuche
- Hautkrebsvorsorge mit Dermatoskop

- Impfberatung
- Infusionen

- Laboruntersuchungen für Blut, Urin, Stuhl, Sputum
- Lungenfunktion
- Langzeitblutdruckmessung

- Präoperative Untersuchung (Untersuchung auf Operationstauglichkeit)
- Psychosomatische Grundversorgung

- Reisemedizin - siehe extra Link

- Sauerstoffmessung im Blut
- Schmerztherapie
- Schulungen und Ernährungsberatung
- Sport- und Tauglichkeitsuntersucherungen

- Teilnahme am ärztlichen Notdienst

- Ultraschall des Bauchraumes

- Vorsorgeuntersuchungen

- Weiterbildungspraxis der LÄK Ba-Wü

 

Zur Erkennung lebensbedrohlicher Erkrankungen ist eine fundierte Ausbildung und langjährige Erfahrung in der Intensiv- und Notfallmedizin erforderlich.

Ein sehr hoher Prozentsatz an Erkrankungen sind ernährungsbedingt. Zu einseitige Ernährungsgewohnheiten sind die Ursache vieler Erkrankungen. Insbesondere chronische Erkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm Traktes, Übergewicht, Immunologiesche Erkrankungen sowie Stoffwechselerkrankungen sind in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen.

Dr. lachmann ist Mitglied in der Gastroliega.

Haben Sie spezielle Fragestellungen wenden Sie sich bitte an unser Team.

Über erforderliche Impfungen oder sonstige Fragestellungen informieren Sie sich bitte rechtzeitig vor Antritt der Reise in unserer Praxis oder über unten stehende Adressen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse über die Kostenübernahme.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


Auswaertiges Amt / Reise und Sicherheit

Robert Koch Institut / Reiseimpfungen

Tropenklinik / Tropen- und Reisemedizinische Ambulanz

Schmerzen – sowohl akut wie chronisch – stellen eine ganz erhebliche Beeinträchtigung des Gesundheitszustandes dar.

Mit dem Begriff "Schmerztherapie" werden alle therapeutischen Maßnahmen zusammengefasst, die zu einer Linderung der Schmerzen führen. 

Wir bieten Ihnen hierzu folgene Verfahren an: Akupunktur, therapeutische Lokalanästhesie, umfassende medikamentöse Unterstützung, Behandlung nach Dorn-Breuss, Physiokeytherapie, Taping.

*** Bitte beachten Sie, dass nicht alle angebotenen Leistungen von der Gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden.

Autorisierte Stelle zur Durchführung der Gelbfieberimpfung durch unsere Ärzte.

Das Gelbfieber (synonyme Begriffe Ochropyra, Schwarzes Erbrechen, Siamesische Krankheit) ist eine Infektionserkrankung, die durch mit dem Gelbfiebervirus infizierte Stechmücken übertragen und dadurch ausgelöst wird.

Die Krankheit äußert sich überwiegend durch Fieber, Übelkeit und Schmerzen.  Sie klingt nach wenigen Tagen wieder ab. Leider kann es aber auch zu schweren, mitunter tödlich endenden Verläufen mit Leberschädigung kommen, Nach Schätzungen der WHO erkranken jährlich 200.000 Personen. Hiervon sterben 30.000. Die Infektionen finden hauptsächlich in Afrika und Südamerika statt.

Gegen Gelbfieber gibt es eine sehr sichere und effektive Impfung,

Vor Reisen in solche Länder sollten Sie sich reisemedizinisch beraten und falls notwendig auch impfen lassen. In einigen Ländern ist eine Einreise nur mit gültiger Gelbfieberimpfung möglich.

Zulassungsvoraussetzung um Gelbfieberimpfstelle zu werden, ist ein erfolgreich absolviertes Curriculum „Reisemedizin“ und regelmäßige Aus- und Weiterbildung im Gebiet  der reisemedizinischen Beratung.

*** Bitte beachten Sie, dass eine Gelbfieberimpfung keine Leistung der Gesetzlichen Krankenkasse ist.